Mai 2020

Liebe Leserinnen und Leser!
 

Wir befinden uns aufgrund der Corona-Krise immer noch in einer angespannten Situation. Wir freuen uns, dass in einzelnen Bereichen (z.B. in den Seniorenwohnhäusern) die strengen Besuchsregelungen gelockert wurden. Die Folgen der Corona-Pandemie sind aber weiterhin in vielfältiger Weise in unserer Arbeit spürbar. In den letzten Wochen sind die Anfragen in unseren Sozialberatungsstellen deutlich gestiegen. Viele Menschen, denen die Caritas hilft, befanden sich schon in Vor-Corona-Zeiten in existenziellen Krisen, die sich nun massiv verschärft haben. Aber auch Menschen, die bislang noch nicht auf die Hilfe der Caritas angewiesen waren, melden sich jetzt.
 
Gemeinsam wollen wir für diese Menschen da sein, zusammenstehen und helfen. Dabei zählen wir auch auf Ihre Mithilfe! 
 
Herzlichen Dank und alles Gute!
Ihre Caritas in Oberösterreich

Ein Appell zum heutigen „Tag der Pflege“

​Der „Tag der Pflege“ am 12. Mai soll jährlich auf die Leistungen der MitarbeiterInnen in diesem Berufsfeld sowie notwendige Verbesserungen im Pflegesystem aufmerksam machen. Deshalb appellieren wir als Caritas OÖ an die Politik. „In der jetzigen Krise erfahren die MitarbeiterInnen in den Pflege- und Sozialbetreuungsberufen erstmals jene Aufmerksamkeit und Anerkennung, die ihnen auch sonst zustehen würde. Denn sie leisten enorm wertvolle Arbeit für unsere Gesellschaft, indem sie für jene da sind, die auf Hilfe angewiesen sind, und ihnen ein Leben in Würde auch im Alter ermöglichen,“ so Caritas-Direktor Franz Kehrer, MAS. 

zum Appell

Mit „Oscar“ trotz Abstand nah bei den Kindern mit Beeinträchtigungen

Physiotherapeut Wolfgang Schober aus unserem Ambulatorium St. Isidor fördert und begleitet Kinder, die körperlich beeinträchtigt sind. Weil das wegen der Corona-Krise derzeit nicht möglich ist, hat er gemeinsam mit Berufskollegin Magdalena Huber vom Diakoniewerk Gallneukirchen die Homepage bewegenmitoscar.at ins Leben gerufen. Hier finden Eltern praktische Anleitungen, wie sie ihre Kinder zu Hause unterstützen können.
„Für uns war von Anfang an klar, dass bewegenmitoscar.at kein Therapie-Ersatz sein kann, sondern Ideen und Anregungen bietet, wie Eltern betroffener Kinder in einer therapielosen Zeit zu Hause für mehr Wohlbefinden sorgen können“, erklärt Wolfgang Schober. 

weiterlesen

Mobiles Palliativteam ist auch in der Krisenzeit im Einsatz

Unsere Kollegin Lisa Ofner ist als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin im Mobilen Palliativteam in den Bezirken Steyr, Steyr Land und Kirchdorf im Einsatz. Der Caritas-Mitarbeiterin ist es wichtig zu wissen, dass sie die Ängste und Sorgen der Patienten und der Angehörigen auch während der Krisenzeit etwas lindern kann: „Es wird weiterhin gestorben - auch in Zeiten von Corona, unabhängig von Corona. Und hier möchte ich beistehen und vermitteln: ‚Sie sind nicht alleine!‘“

mehr erfahren

Caritas-Shops sind wieder offen

Die CARLAS in Linz und Braunau, unsere Second-Hand-Shops, sind mit eingeschränkten Öffnungszeiten wieder für Sie da. Auch die Spendenannahmestelle in Linz und das Kleiderlager in Asten sind offen. Aufgrund der beschränkten Lagerkapazitäten können leider derzeit keine Bücher angenommen werden. Sowohl in den Shops, als auch in den Spendenannahmestellen gelten die Covid-19-Vorsichtsmaßnahmen. Die CARLAS sind „ein Geschäft für alle“ - kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Infos zu den Öffnunszeiten der Shops und Annahmestellen

Lesend helfen: Start des youngCaritas LeseWunders

Das ist Leo. Er macht dieses Jahr beim LeseWunder der youngCaritas mit und startet mit dem Buch "Warrior Cats". Auch bei der youngCaritas ist heuer vieles anders: Statt dem bekannten LaufWunder gibt es seit 1. Mai das LeseWunder, bei dem SchülerInnen mit dem Lesen von Büchern Menschen helfen, die die Corona-Krise mit voller Wucht trifft und von der Caritas Unterstützung erhalten. Interessierte Schulklassen bzw. Einzelpersonen können sich mit dem Betreff „LeseWunder“ bei der young(at)caritas-linz.at anmelden. Also liebe Bücherwürmer, ran an die Bücher und gleichzeit was Gutes zu tun.

mehr zum LeseWunder

Schule für Sozialbetreuungsberufe macht Videokonferenz

Am Donnerstag, 14. Mai, um 18 Uhr findet der Infoabend an der Schule für Sozialbetreuungsberufe Josee in Ebensee mittels Videokonferenz statt. Interessierte können an office@josee.at ein Mail senden und bekommen dann den Link zur Videokonferenz zugesandt. Sie können sich persönlich bei den LehrerInnen über die verschiedenen Ausbildungen in der Alten-, Familien- oder Behindertenarbeit/-begleitung informieren.
Übrigens: Anmeldungen an unseren drei Schulen für die Ausbildungen Altenarbeit, Behindertenarbeit/-begleitung, Familienarbeit, Vorbereitungslehrgang, Integrative Behindertenbegleitung sind jederzeit per Mail möglich.

zu unseren Schulen

Termine und Veranstaltungen

Zu den Terminen und Veranstaltungen der Caritas OÖ
Alle Vorträge, Kurse und Seminare für pflegende Angehörige 

Mehr erfahren

Job gesucht?

Arbeiten in der Caritas

Finden Sie hier unsere offenen Stellen

Unsere Schulen

Ausbildungen in Sozialbetreuungsberufen

Hier erfahren Sie mehr

Aktueller Bedarf

Freiwillige MitarbeiterInnen gesucht!

So können Sie helfen

Seite drucken Facebook

Caritas der Diözese Linz

Kapuzinerstraße 84
A-4021 Linz
T +43-732-7610-2020
information@caritas-linz.at
www.caritas-linz.at

Wichtige Links

Newsletter abmelden
Newsletter weiterleiten
Persönliche Einstellungen
Impressum
Kontakt & Information

Spendenkonten

Raiffeisenlandesbank
BIC: RZOOAT2L
IBAN: AT20 3400 0000 0124 5000

Danke für Ihre Spende!